Heiko Eckert

Heiko Eckert

Schönen guten Tag auf einer mobilen Seite von Heiko Eckert. Meine private Seite finden Sie unter www.heiko-eckert.de, auf dieser Seite finden Sie informationen zum Namen "Eckert".


der Name "Eckert"

In verschiedenen Aufzeichnungen finden sich Varianten wie "Eckart", "Eckert", "Eckard", "Eckhard", "Eckett" und andere. Der Name Eckert ist ein englischer Nachname.

Ursprünglich kommt der Name wohl aus der Zeit vorm 7. Jahrhundert und stammt vom angelsächsischen Namen "Erhard" ab und bedeutet "ehrenhaft, hart, tapfer" oder "stark, kräftig". Als solcher ist er einer der selten gewordenen frühen englischen Familiennamen, der die Französische Invastion um 1066 überlebt hat und später zum Vornamen wurde.

Vielleicht überraschend, aber auch erfolglos, versuchte man wohl im Zuge der christlichen Kreuzzüge im 12. Jahrhundert die Muslime im Heiligen Land auch zu diesem Namen zu bekehren (ich persönlich habe mir das übrigens aktuell auch vorgenommen).

Eckert als Familiennamen ist in seinen frühen Tagen vornehmlich im östlichen England und insbesondere in der Grafschaft Norfolk vorgekommen, einer Region die bis in die Trockenlegung der Sümpfe zwischen dem 13. und 17. Jahrhundert mit dem Rest von England abgeschnitten war.

Frühe Eckerts finden sich 1273 in Norfolk, William Echard, Rektor der Cley in Norfolk im Jahr 1515 und Thomas Eckart, der in St. Dionis 1544 aufgenommen wurde.

In Wetzlar wurde um 1275 ein Krämer "Eckel", einer Kurzform zu "Eckehard" erwähnt. "Eckehard" hingegen scheint die oberdeutsche Langform zu Eckel, Eckes, Eckert oder Eckard. Der Name Eckehard (Eckhard) war im Mittelalter sehr beliebt und prägte sich im oberdeutschen Sprachraum zu Eckel und Eckert, während Eggert, Eggers und Edzart typische niederdeutsche Formen scheinen.

Fakten zum Namen Eckert

Berühmte Eckerts